Der OV-Lemgo - DK0LL

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Der OV-Lemgo

Der OV Lemgo N26................
Der OV Lemgo kann auf eine lange und wechselvolle Geschichte zurückblicken. Die erste Gründung erfolgte 1948. Außer einem Mitgliedsausweis von Heinz Schnell † (später DF4QZ) und einiger mündlich überlieferter Informationen gibt es keine Erinnerungen mehr an diesen Ortsverband, der sich 1954 mangels Mitglieder auflöste.
10 Jahre sollte es dauern bis sich OM`s aus diesem Gebiet wieder zusammenfanden, um einen neuen OV zu gründen. Als zentral gelegene Stadt wurde Lage gewählt und dort am 20. November 1964 der OV Lage mit dem DOK N26 ins Leben gerufen. Der erste OVV wurde Jochen Nordmeyer (DJ7RY), ihm folgten Herbert Steinke (DJ8LY) und Ernst Fasse (DK2AC).


Der OV ist jedoch nach dieser Neugründung nicht zur Ruhe gekommen. In Bad Salzuflen wurde die Anzahl der OM`s so groß, daß man sich entschloß einen eigenen OV zu gründen. Die in Lage wohnenden OM`s waren eher nach Bad Salzuflen orientiert und schlossen sich deshalb dem dort am 29. November 1969 gegründeten OV an. Damit wohnten die meisten im OV Lage verbliebenen OM`s in Lemgo und Umgebung. Sie beschlossen deshalb, den Sitz des Ortsverbandes nach Lemgo zu verlegen und auch den Namen entsprechend zu ändern.
Dies geschah auf Antrag und Beschluß der Distriktversammlung am 22. März 1970 in Rheine. Der OV Lemgo behielt den DOK N26 und Ernst Fasse (DK2AC) blieb OVV.
Er wurde am 08. Januar 1971 von Rolf Witte (DJ8LW) im Amt abgelöst. 1975 wird Ernst Fasse (DK2AC) erneut zum OVV gewählt, ihm folgt 1977 Herbert Hagedorn (DF5QC). 1979 wurde Walter Knoll (DD3QO) OVV. Dieses Amt mußte er aber nach ca. 6 Monaten aus gesundheitlichen Gründen wieder aufgeben. Am 08. Februar 1981 wurde Ernst Wieland (DD1WM) zum OVV gewählt. Ihm folgte am 03. Februar 1989 wiederum Herbert Hagedorn (DF5QC) im Amt.
Mit der Neugründung 1970 begann eine besondere, bis heute anhaltende Aktivität. Ausstellungen, Lizenzlehrgänge, Fielddays und Clubfahrten wurden laufend durchgeführt. Eine besondere Bereicherung der Clubabende sind Vorträge über durchgeführte Reisen der Clubmitglieder in alle Welt. Seit 2001 wird der OV Lemgo durch den 1. Vorsitzenden (OVV) Wolfgang Riechert (DL2YCK) sehr erfolgreich geleitet. Er wurde auf der Jahreshauptversammlung am 04. Mai 2007 für weitere 2 Jahre in seinem Amt bestätigt. Er wird seitdem auch durch den Pressewart Hans-Georg Matthies (DC1OW) unterstützt. Am 13. Sept. 2007 begann der Umzug aus der Wallschule in Lemgo in den neuen Clubraum in Lemgo-Entrup. Nach sehr umfangreichen Renovierungsarbeiten weihte der OV den Raum am 21. Dez. 2007 mit einer Weihnachtsfeier ein. Am 01. Juni 2007 wird die Internetpräsentation des OV-Lemgo aktiviert.
Im Jahre 2008 wurde ein Lehrgang zur Erlangung der Linzenzklasse E durchgeführt. In den folgenden Jahren wurden durch Gastreferenten Referate zum Thema Notfunk, Laserübertragung und HamNet gehalten.
Ab 2010 wurde die Jugendarbeit verstärkt. Durch Zusammenarbeit mit der AWO-Lemgo und der Ferienfreizeit der Gemeinde Extertal wurden Jugendliche über das Thema Amateurfunk informiert und es wurden gemeinsam verschiedene Bastelobjekte, bishin zum kleinen Empfänger realisiert. Die Betreuung der jungendlichen Bastelgruppe liegt in den bewährten Händen von Herbert (DF5QC), Dieter (DF8EE), Udo (DL5RR) und Wolfgang (DL2YCK)
Gerhard Fasse (DJ1FQ) unterstützt den OV als Vorstandsmitglied für digitale Medien und Betriebsarten. Ab Frühjahr 2010 auf Anregung unseres OVV  Meinungsaustausch und Zusammenarbeit mit den Ortsverbänden Bad Salzuflen (N30), Detmold (N04) und Lage (N45). Erstes Ergebnis: Ein gemeinsamer Fieldday im Juli 2011.

Wenn sie mehr über die Heimatstadt unseres OV`s wissen möchten, dann klicken sie hier.


Die Clubstation des OV-Lemgo


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü